Daunen Bettdecken

2 Produkte

2 Produkte


Daunenbettdecken kaufen

Daunenbettdecken sind mit Federn und Daunen von Gänsen oder Enten gefüllt. Je höher der Daunenanteil einer Daunendecke ist, desto fülliger und wärmer ist sie. Eiderdaunendecken sind fast doppelt so warm und atmungsaktiv wie normale Daunendecken.
Eine echte Daunendecke enthält mindestens 60% Daunen, ansonsten ist es ein Federbett. Die Steppung der Bettdecke verhindert, dass die Daunen und Federn in der Decke verrutschen.

Haltbarkeit einer Daunendecke 

Achte bei Daunendecken auf sorgfältige Lagerung, damit die Füllung der Daunendecke nicht zusammengedrückt wird und die Decke so schnell ihre Füllkraft verliert. Am besten ist es die Daunendecke regelmäßig zu lüften, aufzuschütteln und auf Tagesdecken zu verzichten. So leistet dir die Daunendecke durchaus mehrere Jahre gute Dienste. Kopfkissen mit einer Füllung aus Daunen und Federn hingegen unterliegen einem schnelleren Verschleiß und sollten im Gegensatz zur Daunendecke aus hygienischen Gründen ca. alle 5 Jahre erneuert werden. 

Hygiene von Daunendecken 

Das Lüften an trockenen, sonnigen Tagen im Freien reicht den Daunendecken vollkommen aus. Du kannst die Daunenbettdecke mit einer Füllung aus Federn und Daunen auch mehrmals mit Daunenshampoo und viel Wasser waschen. Du solltest jedoch darauf achten, dass die Daunendecke nicht mit chlorhaltigen Waschmittel gewaschen werden, denn so verlieren diese sofort ihre Füllkraft. Beim Trocknen einer Daunendecke mit dem Wäschetrockner solltest du darauf achten, dass die Füllung auch im inneren der Daunendecke trocken wird. 

Die Steppung einer Bettdecke 

Durch die Steppung einer Bettdecke wird verhindert, dass die Füllung in den Decken verrutscht. Es gibt viele unterschiedliche Steppungen einer Daunenbettdecke. Zu den beliebtesten zählen Karo, Diamant, Körperzonen, Raute und die Kassettensteppung