Nützliches Fachwissen durch unseren Handtuch Ratgeber

Nützliches Fachwissen durch unseren Handtuch Ratgeber

Habt ihr viele unterschiedliche Fragen zu Handtüchern? Profitiert von unserer Expertise! Unser Handtuch Ratgeber hinterlässt bei euch keine offenen Fragen und wappnet euch mit brauchbarem Wissen für die Zukunft.

Fachwissen dank Handtuch Ratgeber

Handtücher sind allgegenwärtig in unserem Alltagsleben. Sie begegnen uns nicht nur zu Hause im Bad, sondern ebenso bei verschiedenen Freizeitaktivitäten oder sogar auf der Arbeit. Doch obwohl Handtücher ein elementarer Bestandteil unseres Lebens sind haben wir in der Regel wenig Kenntnis über ihre Geschichte. Dies wollen wir mittels diesem Handtuch Ratgeber ändern.

Die Geschichte des Handtuchs

Zu Beginn darf natürlich ein kleiner geschichtlicher Exkurs nicht fehlen. Das Handtuch schlägt seine Wurzeln bis ins 14. Jahrhundert. Damals wurden Leinentücher zum abtrocknen in der Türkei verwendet. Über den Engländer Henry Christy gelangte dann im Jahre 1850 das spezielle Frottier-Webverfahren nach Großbritannien. Schließlich wurden 1852 die ersten mechanischen Webstühle entwickelt, die die Frottierhandtücher herstellten. Über die damalige Königin Victoria erlangten die Textilprodukte Bekanntheit und konnten sich auf dem Markt etablieren.

Die verschiedenen Arten der Handtücher

Da viele unterschiedliche Anwendungsgebiete für Handtücher existieren gibt es auch mehrer Arten von Handtüchern. Dies stellt einen kleinen Überblick für euch dar.

Der Waschhandschuh…

…ist etwas größer als eine ausgewachsene Hand. Er besitzt in der Regel ein Loch für die Hand zum hereinschlüpfen, sodass de praktische Reinigung von Körper und Gesicht gewährleistet werden kann.

Das Seiftuch…

…ist prinzipiell identisch mit dem Waschhandschuh. Lediglich die Größe unterscheidet sich marginal. Seiftücher verfügen normalerweise über die Maße 30 x 30 cm.

Das Gästetuch…

…findet, wie der Name bereits sagt, im Gästebad Verwendung. Als nicht zu groß bemessenes Handtuch nimmt es nicht zu viel Platz weg und erfüllt zuverlässig seinen Zweck.

Das Standardhandtuch…

…ist äußerst flexibel und universell anwendbar. Am besten eignet es sich für die tägliche Körperpflege. In der Regel wird es auf 50 x 100 cm bemessen.

Das Komfort-Handtuch…

…ähnelt stark dem Standardhandtuch. Der einzige Unterschied ist die etwas größere Nutzfläche von 60 x 110 cm.

Das Duschtuch…

…ist bis zu 80 x 150 cm groß und wird zum abtrocknen nach dem duschen verwendet. Es nimmt zudem Feuchtigkeit sehr gut auf.

Das Bade- oder Liegetuch…

…ist bis zu 130 x 160 cm groß und eignet sich gut für das Abtrocknen nach einem Bad. Außerdem kann es auch zum Liegen in Spas oder Schwimmbädern verwendet werden.

Das Strandtuch…

…besitzt die Maße 100 x 180 cm bis 80 x 200 cm und eignet sich perfekt für Tage am Strand. Dabei besticht es durch eine weiche Oberseite kombiniert mit einer saugstarken Unterseite, die das Abtrocknen komfortabel gestaltet. Ergänzend dazu gibt es noch die Partner-Strandtücher. Sie zeichnen sich durch eine extra große Nutzfläche von 180 x 180 cm aus, die von mehr als einer Person genutzt werden kann.

Das Sauna-Handtuch…

…ist unter anderem bis zu 80 x 200 cm groß und findet in Saunen Verwendung. Durch die große Liegefläche und Hitzebeständigkeit ist es dafür prädestiniert. Durch den starken Feuchtigkeitsverlust des Körpers ist das Sauna-Handtuch in der Pflicht diese Feuchtigkeit zuverlässig aufzunehmen.

Was zeichnet ein gutes Handtuch aus?

Ein Handtuch muss viele Kriterien erfüllen, damit man es als gutes Handtuch betrachten kann. Im Idealfall verbindet das Handtuch die Qualitäten saugstark, weich und pflegeleicht miteinander. Dadurch wird ein angenehmes Hautgefühl mit funktionaler Saugfähigkeit gepaart. Eine einfache und leichte Pflege rundet das Ganze schließlich ab. Ein entscheidender Faktor stellt zudem das Material und dessen Qualität dar. Vor allem Baumwolle ist hierbei an Ursprung und Verarbeitung gebunden. Ihr könnt je nach Wunsch euren favorisierten Schwerpunkt selbst aussuchen. Das Material Frottee besticht durch seine flauschige Oberfläche, Mikrofaser durch seine Komfortabilität, Velours durch seinen Kuschelfaktor und Kunstfaser durch die pflegeleichte Handhabung. Das Öko-Tex Standard 100 Zertifikat schließt diese Reihe ab. Es handelt sich hierbei um ein Zertifikat, das ausschließlich Produkte erhalten, die Umweltfreundlichkeit in der Herstellung verkörpern. Des Weiteren sind diese Produkte vollkommen frei von gesundheitsbedenklichen Schadstoffen. Dies sind nun also sämtliche Merkmale, die ein gutes von einem sehr guten Handtuch unterscheiden können.